Franken
Franken

Bundesland Franken Umfrage

Die Eingliederung des ehemaligen Fränkischen Reichskreises in die Königreiche Baiern und Würtemberg im Jahre 1806 ist nicht auf demokratischem Wege erfolgt. Die Auswirkungen sind bis heute wahrnehmbar. Die Vereinbarungen von Napoleon Bonaparte mit den Königen von Baiern und Würtemberg in der Rheinbundakte vom 12. Juli 1806 müssen nicht für alle Zeiten als der Wille einer gottgewollten Obrigkeit betrachtet werden.
Über die Aufteilung der heutigen Region Franken auf die Bundesländer Bayern, Baden-Würtemberg und Thüringen sind die Bewohner nie befragt worden. Eine demokratische Entscheidung dieser Frage wurde am 24. Juni 1997 durch das Bundesverfassungsgericht unterbunden.
Wie würde eine basisdemokratische Entscheidung, die unabhängig von Parteienpolitik ist, ausfallen?

Befürworten Sie die Bildung eines Bundeslandes Franken?

Nach Grundgesetz Artikel 20(2) 'Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus' sind die Franken berechtigt, über ihre Region und ihr Schicksal in freier Selbstbestimmung zu entscheiden.





Infos zum Bundesland Franken:
Fränkischer Bund zum Bundesland Franken Wiedervereinigung Frankens
Volksbegehren zur Neugliederung des Bundesgebietes
Neugliederung des Bundesgebietes
Franken sind keine Baiern Umfrage
Partei für Franken Bundesland Franken
Rheinbundakte (Quellen und Volltext)
BVerfg zu Franken 1997 Az. 2 BvP 1/94
Grundgesetz Artikel 20(2)
Aktueller Stand der Umfrage

Events in your mind Follow @EventsChannel56 Frankenlied Bildauswahl
Franken stellt keine politisch administrative Einheit dar. Das lose Band des Fränkischen Reichskreises zerbrach Anfang des 19. Jahrhunderts, die genaue Abgrenzung der Region ist umstritten. Franken wird deshalb definiert durch die gemeinsame Kultur und Geschichte, den gemeinsamen fränkischen Dialekt und die Selbstbezeichung der Bewohner als Franken. Jedoch lernen wir aus dem Werdegang der Geschichte, dass Franken keine Baiern sind; es handelt sich um zwei unterschiedliche Stämme. Auch das kulturelle Gebiet Frankens ist nicht mit Baiern gleichzusetzen, denn erst seit 1806 wurde es durch Napoleon dem Königreich Bayern angegliedert.
Immer wieder gründen sich neue Vereine oder Parteien, die sich für die Region Franken einsetzen, so z.B. der Fränkische Bund. Die 2005 gegründete Partei "Die Franken" hingegen setzt nur auf eine wirtschaftliche Stärkung Frankens IN Bayern. Franken sind keine Baiern, sowie Schleswiger keine Holsteiner oder Badener keine Würtemberger sind. Jedoch tragen diese Bundesländer beide Namen, während die Franken im Freistaat Bayern völlig vergessen werden. Es ist außerhalb des Freistaates Bayern kaum bekannt, dass es einen Unterschied zwischen Franken und Bayern gibt. In der Wahrnehmung der öffentlichen Medien außerhalb des Freistaates Bayern kommt Franken so gut wie nicht vor.
Es ist grotesk, dass die Baiern seit mehr als 200 Jahren versuchen, dem ältesten deutschen Stamm ihre Identität aufzudrücken. Franken muss anerkannt werden und seine kulturelle Identität beibehalten und darf niemals in einem "bayerischen Mutterland" aufgehen. Franken erkennt wer ihr wirklisch seid. Hinweg mit den bayerischen Herrschaftszeichen! Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.

Tweet
W3C Validator