Lillachtal

Bei der Lillach handelt es sich um einen der in Deutschland sehr seltenen Kalktuffbäche. Vom Weißenoher Ortsteil Dorfhaus ausgehend, erreicht man die Lillachquelle über den romantischen Teufelsgraben (Gelb-Strich Wanderweg) nach gut zwei Kilometern. Im Jahr 1976 wurden die Sinterstufen in der Lillach wegen ihrer Schönheit und Besonderheit zu einem flächenhaften Naturdenkmal erhoben und befinden sich seit 1995 in einer Schutzzone des "Naturparks Fränkische Schweiz". Die Sinterstufen sind über 10.000 Jahre alt und in der letzten Eiszeit entstanden. Die Lillach bei Weißenohe Lillachtal Fine Art Fotodrucke Fränkische Schweiz Franken Bildauswahl

4K Auflösung im Vollbildmodus des Videos

Lillachtal
Lillachtal
Lillachtal
Lillachtal
Lillachtal
Lillachtal


Die Wasseramsel oder Eurasische Wasseramsel (Cinclus cinclus) ist die einzige auch in Mitteleuropa vorkommende Vertreterin der Familie der Wasseramseln (Cinclidae). Der etwa starengroße, rundlich wirkende Singvogel ist eng an das Leben entlang schnellfließender, klarer Gewässer gebunden. Dort ernährt sich die Art vornehmlich von Wasserinsekten, die sie vor allem tauchend erbeutet. Die Wasseramsel ist mit 13 Unterarten von Westeuropa und Nordwestafrika ostwärts bis in die Region um den Baikalsee und in die Hochlagen Westchinas verbreitet.
Wasseramsel
Wasseramsel

Lillachtal

Lillachtal

Lillachtal

Lillachtal

Lillachtal
Lillachquelle
Lillachquelle
Lillachquelle
Lillachquelle

Lillachtal Information

Lillachtal Ostergruß
Sumpfdotterblume (Caltha palustris)
Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

Wasserrad Weißenohe


(c) picturechoice.org W3C Validator